Große britische Wohltätigkeitsorganisation

ESP unterstützt britische Hospizorganisation bei der Umstellung auf Heimarbeit angesichts der COVID-19-Pandemie
Zurück zu den Erfolgsgeschichten

„Sie haben uns in dieser Zeit sehr geholfen, als wir uns alle an die neue Arbeitsweise angepasst haben.

Die Wohltätigkeitsorganisation bietet Unterstützung und Betreuung für Einzelpersonen und Familien, die von einer unheilbaren Krankheit betroffen sind. Sie hat Mitarbeiter im gesamten Vereinigten Königreich und hilft Tausenden von Menschen. Jedes Element des Geschäftsbetriebs hängt von der Zuverlässigkeit der IT-Infrastruktur ab. Daher brauchte das Unternehmen einen gleichgesinnten IT-Partner, der es bei der Verwirklichung seiner Gesamtvision unterstützt.

was wir getan haben

Unterstützung und Umstellung auf ein neues Fernarbeitsmodell

Seit 2017 stellen wir der Wohltätigkeitsorganisation eine vollständige IT-Service-Desk-Lösung für alle Bereiche ihres Vermögens zur Verfügung und bearbeiten 44.000 Tickets pro Jahr. Wir bieten Support auf drei Arten: Remote-Support über unseren IT-Service-Desk rund um die Uhr, Endbenutzer-Support vor Ort und technische Beratungsdienste.

Unsere Dienstleistungen werden von unserem landesweiten Ingenieurteam erbracht. Während der gesamten Pandemie war die Unterstützung der Endnutzer vor Ort stark eingeschränkt, so dass sowohl die Wohltätigkeitsorganisation als auch ESP neue Arbeitsweisen finden und sicherstellen mussten, dass das Serviceniveau, insbesondere in den Hospizen, so wenig wie möglich beeinträchtigt wurde.

ESP IT SUPPORT britische Wohltätigkeitsorganisation

die Herausforderung

Erforderlich war ein durchgängiger und ununterbrochener Zugang zu ihrer IT-Infrastruktur während der Pandemie

Die Wohltätigkeitsorganisation beschäftigt eine Vielzahl von Mitarbeitern, darunter Krankenschwestern und -pfleger, Einzelhandelsmitarbeiter, Fundraiser und Support-Teams wie Finanz-, Personal- und Rechtsabteilung, die alle einen konsistenten und ununterbrochenen Zugang zu ihrer IT-Infrastruktur benötigten.

Die Notwendigkeit, gefährdeten Menschen weiterhin medizinische Hilfe an vorderster Front zukommen zu lassen, könnte durch die Herausforderungen der COVID-19-Pandemie gefährdet worden sein. Die Einschränkungen, die den Menschen während der Schließungen auferlegt wurden, erforderten dringend eine neue Art der Unterstützung für die Wohltätigkeitsorganisation.

wie esp reagiert hat

Nahtlos erbrachte Dienstleistung

„Sie haben uns in dieser Zeit sehr geholfen, als wir uns alle an die neue Arbeitsweise angepasst haben, und ein Lieferant beweist sich nur in schwierigen Zeiten wirklich; es ist sehr einfach, einen guten Service zu bieten, wenn alles so funktioniert, wie es sein sollte.

UK Wohltätigkeit

Direktor der IT-Abteilung

Die Mitarbeiter der Wohltätigkeitsorganisation mussten sofort auf ein Modell der Heimarbeit umsteigen, wo dies möglich war, und aufgrund der COVID-Beschränkungen war der Zugang zu Hospizen stark eingeschränkt. Der Einsatz von Technologie wurde weiter verstärkt, um sicherzustellen, dass der Kontakt mit Patienten und Familienmitgliedern aufrechterhalten werden kann, einschließlich der Durchführung von Fernkonsultationen und Online-Unterstützungssitzungen.

Die Umstellung auf Fernarbeit musste nahtlos erfolgen, damit die Wohltätigkeitsorganisation weiterhin mit der gleichen Kapazität und ohne Unterbrechung arbeiten konnte. Dies erforderte, dass das Hardware Asset Management-Team bei ESP zusätzliche Hardware beschaffen, bereitstellen, konfigurieren und an alle Standorte, einschließlich der Wohnadressen, verteilen musste, wobei die COVID-Beschränkungen eingehalten werden mussten.

Viele der Mitarbeiter der Organisation, die auf Telearbeit umgestellt wurden, hatten dies noch nie zuvor getan und benötigten Unterstützung bei der Anpassung an diese neue Arbeitsweise – eine neue Herausforderung für alle Beteiligten.

„Innerhalb von fünf Tagen gingen wir von Mitarbeitern, die in Büros arbeiteten, dazu über, dass eine beträchtliche Anzahl von ihnen einen Laptop zum Arbeiten benötigte. Das war etwas, das wir und ESP gemeinsam sehr gut bewältigt haben, und ich war beeindruckt, wie wir das geschafft haben“, sagt der IT-Direktor der Wohltätigkeitsorganisation.

das Ergebnis

ESP hat den Übergang zu dieser verbesserten Form der Fernarbeit geschafft

Dabei war die ESP bestrebt, das gewohnte Serviceniveau aufrechtzuerhalten und gleichzeitig ihre Flexibilität und Agilität unter Beweis zu stellen, indem sie die gestiegene Nachfrage nach diesen Dienstleistungen als Reaktion auf die außergewöhnlichen Umstände, die während der Pandemie zutage traten, rasch erfüllte.

Sprechen Sie mit uns, um Ihre IT-Anforderungen zu besprechen.

Wir helfen Ihnen gerne mit einer auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Lösung.
Kontakt aufnehmen